Go to footer

Interview mit Alexander Falkenstein




Interviews with Wrestlingstars

Interview mit Alexander Falkenstein

Postby Bernd Lorenz aka Tazzmaschine » 17.06.2012, 12:36

Hallo Wrestlingjunkies
heute haben wir einen jungen Mann aus Deutschland zu gast der hier auf unserem Forum schon in der Q and A with Wrestlern Ecke
dabei ist.
Herzlich Willkommen zum Interview und vielen Dank Alexander Falkenstein.

"Hallo Bernd. Ich freue mich sehr hier sein zu dürfen, vielen Dank!"

Image

Alex Du hast ja einige Fragen schon auf dem Forum beantwortet.Unter anderem das Du mehr oder weniger durch Deinen Grossvater der seinerzeits ein erfolgreicher Jahrmarktscatcher war dazu gekommen,aber wann hast Du für Dich selbst den Entschluss
gefasst Wrestler zu werden?

"Mein Interesse an dem Sport, hat sich, denke ich mal wie bei so vielen, durch die Wrestlingübertragungen im Fernsehen entwickelt. Den Entschluss, wirklich aktiv zu werden und den Schritt zu wagen, mich an meinem ersten Wrestlingtraining zu versuchen, hab ich allerdings erst mit ungefähr 15 Jahren gefasst. Da erfuhr ich auch erst von der Vergangenheit meines Großvaters und die Unterstützung und die Anerkennung, die ich durch ihn und meinen Vater bekam half mir, mich durch die sehr harte Anfangszeit zu kämpfen."


Deine Trainer bei denen Du unter anderem warst sind je Weltweite Wrestler wie zB Commando Sankelewa (Kongo)
Sangre Azteca (CMLL/Mexico)
Nitro (CMLL/Mexico)
Claude Roca (France), wie kam es das Du bei diesen Herrn im Training warst?

"Commando lernten wir über einen befreundeten Profiboxer kennen, der ebenfalls aus dem Kongo stammt. Wenn ich so darüber nachdenke, waren es eigentlich alles Zufälle, die dazu führten, dass ich meine Trainer kennenlernte.
Claude Roca sahen ein Freund und ich zum ersten Mal in einem Bericht über Mexikanische Luchadores der CMLL, die auf einer Tour in Frankreich waren. Claude wurde dort Interviewt und führte einen Uppercut vor, der uns so sprachlos, durch seine Härte und Intensität machte, dass ich unbedingt von diesem Mann lernen wollte. Wir telefonierten uns einige Zeit durch verschiedene französische Wrestlingligen, bis wir auf die APC stießen wo uns jemand seine Nummer geben konnte. Dort wurde uns dann auch gleich von einem Traningsseminar mit Sangre Azteca und Nitro von der CMLL erzählt, was im Sommer von der APC ausgerichtet werden würde und wir wurden gefragt, ob wir nicht teilnehmen wollen. Sangre Azteca kannte ich natürlich durch seine Kämpfe bei der CMLL, oder seine Zeit bei NJPW, also war ich dabei. Und das hat echt gerockt!
"


Würdest Du das Training als anders beschreiben als den deutschen Stil?

"Bis auf den Stil von Claude Roca auf jeden Fall. Der afrikanische und der mexikanische Stil legt sehr viel Wert auf schnelle, technische und spektakuläre Griffe, Würfe und Aktionen. Wer da konditionell nicht mithalten kann, hat schon verloren. Allein das Aufwärmtraining war ziemlich heavy. Es war länger und härter, als ich es bisher kannte. Aber es war toll, in Frankreich jeden Abend ins Bett zu fallen und jeden Muskel zu spüren. Ich wusste bis dahin nicht, dass meine Kopfhaut Muskelkater haben kann.
Claude Rocas Stil ist aber dem alten deutschen Catch Stil sehr ähnlich.
"


Du bist ja noch recht am Anfang Deiner Laufbahn aber bist schon für die DWA und PWF und andere Ligen in den Ring
gestiegen.Wenn Du Deine Anfangszeit so betrachtest würdest Du jetzt irgendwas anders machen?

"Das ist schwer zu sagen! Natürlich gab es Erfahrungen, die nicht gut waren oder Entscheidungen, die ich rückblickend vielleicht hätte anders treffen sollen, aber eigentlich bin ich der Meinung, dass jede Erfahrung und mag sie noch so schlimm sein, das aus mir gemacht hat was ich heute bin. Wer weiss, wo und wie ich heute wär, wenn ich das nicht alles erlebt hätte?
Also würde ich sagen: Nein! ich würde nichts ändern wollen!
"

Image

Im Mai bist Du bei der DWA gegen das Monster Marc King angetretten der ja hier auf Wrestlingjunkies.de sehr positiv über Dich
schreibt. Wie fandest Du euer Match und wie würdest Du Marc beschreiben?

"Das Match war echt eine hammer Erfahrung! Ich bin zwar auch vorher schon gegen ziemlich schwere Leute angetreten, wie z.B. Salvatore SanGiusto mit seinen über 2 Metern und 140 Kg, aber auch wenn Marc da nicht ganz rankommt, war es schon beeindruckend, plötzlich in so eine Wand aus Fleisch zu rennen, die kein Stück nachgibt. Ich hatte die Hoffnung während des Kampfes schon fast aufgegeben, aber zum Schluss hab ich es dann doch noch geschafft ihn, mehr durch Glück denk ich, zu Schultern. Ich hoffe aber, ihm vielleicht noch einmal im Ring zu begegnen.
Zu Marc muss ich echt sagen, dass er einer der nettesten und großartigsten Menschen, in und ausserhalb des Business ist, denen ich je das Glück hatte zu begegnen! Ich habe vorher nie jemanden in der Szene getroffen, der sich so selbstlos für jemanden eingesetzt hätte. Ich verdanke Marc wirklich viel und bin sehr froh darüber, mit ihm befreundet zu sein!
Marc du alte Landwurst, du bist der Hammer!
"

Wenn ich es auf Deiner Facebookseite richtig sehe trittst Du dieses Jahr sogar in Frankreich an,kann das sein? Wenn Ja bist
Du schon aufgeregt?

" Ich bin ja schon einige Male in Frankreich angetreten, das erste Mal im Januar 2011. Und auch diese Jahr im Januar war ich wieder dort zu ihrem jährlichen Heavyweight Turnier. Meine Highlights aus Frankreich sind aber wirklich die beiden Kämpfe im Juli 2011 mit Sangre Azteca und Nitro im Team als eine europäische Version von Sangres Team El Poder Méxica. Das war für mich eine große Ehre.
Aber ich bin eigentlich immer vor jedem Kampf sehr aufgeregt. Ich glaube, das wird sich auch nie ändern!
"



Alex hier und dort steigst Du auch für kleine Ligen die oft als Backyard Wrestling betitelt werden,wobei ich stolz bin das es
auf meinem Forum nicht so ist. Wie würdest Du die kleinen Ligen beschrieben? Viele Wrestler nutzen diese um mehr
Ringerfahrung zu bekommen.

"Es ist nunmal so, dass nicht jeder die Möglichkeit bekommt, gleich bei seinem Debut in einer großen Promotion anzutreten und für die, die das nicht können sind solche kleinen Promotions natürlich eine gute Möglichkeit, Ringerfahrung zu sammeln, zu lernen und sich selbst langsam der Öffentlichkeit zu präsentieren. Ich finde dieses ständige Aus- und Rumgekotze über die kleineren Ligen schlimm und vollkommen unnötig. Im Endeffekt muss man sich ja mit denen nicht beschäftigen, wenn man nicht will. Es gibt auch Dinge, die ich an bestimmten kleineren Ligen auch nicht mag und gutheißen kann, aber von denen distanziere ich mich dann privat und nicht in aller öffentlichkeit in irgendwelchen Foren. Mir haben die kleineren Ligen in der Anfangszeit sehr geholfen und ich trete immernoch gerne für einige von ihnen an, weil mir in denen das Backstageklima gefällt und ich nur dort einige Leute treffe, die ich sehr gern habe."


Wir haben uns ja vor kurzem in Hennigsdorf kennen gelernt und Du bist ja recht gross mit knapp unter zwei Metern und auch vom
Körperbau anscheind gut in Form.Wie hälst Du Dich fit?


Image

"Ich bin eigentlich nie zufrieden mit meinem Trainingsstatus, aber ich denke, sobald man zufrieden ist, hat man auch schon verloren! Also ist es warscheinlich ganz gut so.
Ich gehe mehrmals die Woche ins Fitnessstudio, habe auch mehrmals die Woche Wrestlingtraining (momentan trainiere ich unter Mile Zrno), jogge und gehe ab und an wenn ich Zeit finde zum MMA Training.
Ich konnte in der letzten Zeit aus gesundheitlichen Gründen nicht viel Trainieren und bin schon wieder mit Selbstmordgedanken am kämpfen, wenn ich in den Spiegel schaue. Aber es geht wieder los und dann gibt es Heavy Metal auf die Ohren und schwere Gewichte auf die Muskeln!
"

Wie bereits gesagt bist Du ja erst ein paar Jahre dabei aber was würdest Du als bis Dato Dein bestes Match bezeichnen?

"Wie schon vorher erwähnt, würde ich die beiden Kämpfe mit Sangre Azteca und Nitro im Team gegen Fabio Constantino, Marco Bandidas und Harlem als die Highlights meiner Karriere bezeichnen. Aber ich bin gespannt was da noch auf mich zu kommt!"


Wenn Du die freie Auswahl hättest gegen wenn würdest Du gerne in Deutschland antretten?

"Das ist schwer zu beantworten, weil es so viele gute Wrestler in Deutschland gibt. Aber ich würde sehr gerne mal gegen Größen wie Murat Bosporus oder Bad Bones antreten, auch über einen Rückkampf gegen M.C. Logan würde ich mich freuen."

Und gegen wenn weltweit?

"Da würde ich sagen, Sangre Azteca oder Great Muta. Das wär schon episch!"

Zum Abschluss kannst Du noch das Wort an Deine Fans richten.

"Vielen Dank für eure Unterstützung bisher und dafür, dass ihr mir immer wieder Mut und Kraft gegeben habt, wenn ich davor war aufzugeben. Ich hoffe, dass ich euch wert bin und, dass ich euch in den nächsten Jahren stolz machen kann! Ich werd's auf jeden Fall versuchen.
Wir rocken nicht nur, wir rollen auch zusammen!"


Vielen Dank und weiterhin viel Erfolg im Wrestling sowie natürlich auch im restlichen Leben.

"Vielen Dank, Bernd. Ich hoffe wir sehen uns demnächst Mal wieder! Bleib so wie du bist, denn so bist du HAMMER!"

Image
Wrestlingjunkies.de - Wrestling is our Drug!!!!


Besucherzaehler
User avatar
Bernd Lorenz aka Tazzmaschine
Admin + WJ ARMY General
Admin + WJ ARMY General
 
Posts: 16175
Joined: 05.06.2007, 00:00
Location: Niedersachsen, Deutschland
Fave Wrestler: Sting
Fave Promotion: DWA und Top Catch


by Advertising » 17.06.2012, 12:36

Advertising
 


Re: Interview mit Alexander Falkenstein

Postby Mr Anderson » 17.06.2012, 14:48

Schönes Interview.Danke. [i_like_it][/i_like_it]
Image

Uploaded with ImageShack.us
User avatar
Mr Anderson
tWo Top User
 
Posts: 120
Joined: 12.09.2010, 18:21
Fave Wrestler: Mr Anderson
Fave Promotion: TNA


Re: Interview mit Alexander Falkenstein

Postby NewWorldOrder » 17.06.2012, 16:50

Jung Talent Statur.Weiter so. :big_applaus
Image

Image
User avatar
NewWorldOrder
WJ ARMY 2nd Lt.
WJ ARMY 2nd Lt.
 
Posts: 633
Joined: 24.06.2007, 08:56
Location: Berlin , Germany
Fave Wrestler: Kevin nash
Fave Promotion: nWo


Re: Interview mit Alexander Falkenstein

Postby Marc King » 17.06.2012, 23:50

Komme erst jetzt dazu hier was zu schreiben, weil bei uns gerade "Kieler Woche" (rieseiges Stadtfest, eine Woche im Jahr) ist und ich da etwas "kleben" geblieben bin.
Aber genug hier von mir und zu dieser Zierde seiner Rasse, der hier im Interview stand! :D
Alexander ist meiner Meinung nach bereits einer der besten deutschen Wrestler, der sich sowohl vom Können, sowie körperlich, wirklich vor niemanden vestecken muss (wie es umgangsprachlich ja so schön heisst)! DER kommende Wrestler aus Deutschland, bei dem ich mir auch ohne weiteres eine entsprechende internationale Zukunft vorstellen kann (aber meine Meinung in dieser Geschichte ja offensichtlich bekannt :D). Zudem ist er ein guter Freund geworden!
Danke Alexander für Deine lieben Worte für mich! :) Ich hab` Dich auch lieb! :) Jetzt teamen wir ja wohl erstmal, aber vielleicht versohlt Dir die "alte Landwurst" (mit Monstergeschmack :mrgreen:) auch nochmal irgendwann den Arsch! :wink:
Das ist die Meinung eines Monsters, Baby!
Nächste Bookings / Kämpfe auf http://www.MarcKing.de
Marc King
Wrestler
 
Posts: 96
Joined: 27.12.2009, 03:27
Location: Der hohe Norden
Fave Wrestler: Vader, Mark Henry
Fave Promotion: WWE,PWF,DWA,WON,WSG


Re: Interview mit Alexander Falkenstein

Postby German Supporter » 18.06.2012, 18:07

Nicht nur Bernd und Marc sehen Talent in dem jungen Mann auch viele andere mit denen ich in Kontakt stehe.
German Supporter
tWo Top User
 
Posts: 152
Joined: 20.09.2009, 10:38


Re: Interview mit Alexander Falkenstein

Postby EasyE81 » 19.06.2012, 20:56

Klasse Interview.
Immer wieder schön zu hören, wenn deutsche Wrestler auch im Ausland (egal ob innerhalb der EU oder in Übersee) Matches bestreiten dürfen :D
Image
User avatar
EasyE81
WJ ARMY 1st Lt.
WJ ARMY 1st Lt.
 
Posts: 1607
Joined: 23.10.2010, 16:19
Fave Wrestler: HBK, CM Punk, Sting
Fave Promotion: WWE, TNA


Re: Interview mit Alexander Falkenstein

Postby Mr Anderson » 22.06.2012, 19:47

[i_like_it][/i_like_it]
Image

Uploaded with ImageShack.us
User avatar
Mr Anderson
tWo Top User
 
Posts: 120
Joined: 12.09.2010, 18:21
Fave Wrestler: Mr Anderson
Fave Promotion: TNA


Re: Interview mit Alexander Falkenstein

Postby Tatankafan » 27.06.2012, 19:15

Zrno? Ist das nicht ein CWA Veteran?
Image

Image
User avatar
Tatankafan
tWo Top User
 
Posts: 222
Joined: 03.02.2008, 13:02


Re: Interview mit Alexander Falkenstein

Postby Marc King » 28.06.2012, 11:51

Tatankafan wrote:Zrno? Ist das nicht ein CWA Veteran?


Ja, CWA, VDB etc.
Das ist die Meinung eines Monsters, Baby!
Nächste Bookings / Kämpfe auf http://www.MarcKing.de
Marc King
Wrestler
 
Posts: 96
Joined: 27.12.2009, 03:27
Location: Der hohe Norden
Fave Wrestler: Vader, Mark Henry
Fave Promotion: WWE,PWF,DWA,WON,WSG



Similar topics


TAGS

Return to Board index

Return to Interviews

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 14 guests




Bei iphpbb3.com bekommen Sie ein kostenloses Forum mit vielen tollen Extras
Forum kostenlos einrichten - Hot Topics - Tags
Beliebteste Themen: Wrestling, Erde, Wrestler, NES, Deutschland

Impressum | Datenschutz